Kurbelwellen schleifen

Kurbelwelle schleifen

Kurbelwelleninstandsetzung gehört zu den sensibelsten Bereichen der Motoreninstandsetzung.

Mit Hilfe unserer Präzisionsschleifmaschine und qualifiziertem Personal, können wir Kurbelwelleninstandsetzung auf höchstem Niveau gewährleisten.

Kurbelwellenschleifbank

Ungenauigkeiten in der Bearbeitung sind nur durch sehr aufwendige Messverfahren nachweisbar!

Aus diesem Grund möchte ich sie auf entscheidende Unterschiede in der Kurbelwellenreparatur hinweisen.

Fall 1.

Nach einem Lagerschaden eines handelsüblichen 4 Zyl. Motor, der unteren Preisklasse, sind zwei Pleuellager mit den zugehörigen Zapfen beschädigt. Die Kurbelzapfen müssen also geschliffen werden. Der Motor unterliegt keinen besonderen Anforderungen und soll preisgünstig repariert werden.

  1. Die Hauptlagerstellen der Welle werden vermessen und auf Rundlauf wird geprüft
  2. Die Hauptlager sind unbeschädigt und die Welle ist auf Grund des Schadens nicht verzogen. Die Hauptlagerstellen müssen daher nicht geschliffen werden.
  3. Zwei Pleuelzapfen sind beschädigt, unrund und etwa 0,1-0,15mm unter Sollmaß.
  4. Um mit der nächsten Übermaßstufe der Lager (+ 0,25mm) wieder einen zylindrischen Zapfen mit einer saubere Oberfläche zu erzielen, wird die Schleifmaschine nach dem Verschleißbild des Zapfens ausgerichtet.

Zu beachten…!

Die Ausrichtung der Maschine nach gelaufenen oder sogar beschädigten Zapfen birgt die Gefahr der Verlagerung des Zapfens. Der Kurbelradius wie auch der Kurbelwinkel kann verschoben werden.

Für den geringbelasteten Alltagsmotor, der möglichst geringe Kosten verursachen soll, kein Problem. Sollten sich die Ansprüche jedoch anders verhalten…

Fall 2.

2 Pleuellagerschäden an einer 4 Zyl. Oldtimerkurbelwelle. Der Motor soll möglichst laufruhig und schwingungsarm laufen.

  1. Die Hauptlagerstellen der Welle werden vermessen und auf Rundlauf geprüft.
  2. Die Hauptlager sind unbeschädigt und die Welle ist auf Grund des Schadens nicht verzogen. Die Hauptlagerstellen müssen daher nicht geschliffen werden.
  3. Die Kurbelwelle wird auf der Kurbelwellenschleifmaschine aufgespannt. Mit Hilfe von Präzisionsmessvorrichtungen wird die Lage jedes Pleuellagerzapfens ermittelt, um alle Abweichungen aus der Serienfertigung oder vorheriger Reparaturen zu erfassen.
  4. Anhand des Verschleißbildes und der ermittelten Positionen aller Zapfen zueinander, kann das notwendige Schleifmaß berechnet werden, mit dem alle Zapfen auf dem gleichen Kurbelradius und genau 180⁰ versetzt zueinander angeordnet liegen.

Damit ist die Basis für einen schwingungsarmen Motorlauf gelegt.

Zu beachten…!

Ungleiche Kurbelradien verursachen nicht nur Schwingungen auf Grund der ungleichen Massenverteilung, sondern auch auf Grund unterschiedlicher Gaskräfte, die aus den unterschiedlichen Hubvolumen resultieren. Diese Schwingungen bedingen auch erhöhte Lagerbelastungen!

Gerne liefern wir ihnen auch die zugehörigen Lager oder beraten sie hinsichtlich alternativer Lösungen, wenn keine Lager mehr verfügbar sein sollten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.